Ein Blick in das menschliche Gehirn

Professor Dr. Christian E. Elgar, Hirnforscher an der Universitätsklink Bonn, hat die Reaktion des menschlichen Hirns bei verbalen Provokationen untersucht. Anhand von Hirnstrommessungen hat er analysiert, was im Hirn passiert, wenn ein Mensch provoziert wird. Die Amygdala, auch Mandelkern genannt, ist ein Bereich des Gehirns, der bei der Analyse von möglichen Gefahren eine zentrale Rolle spielt. Diese wird bei einem Reiz wie einem verbalen Angriff wird stark erregt. Die Höhe der Erregung gibt Aufschluss über die Fähigkeit schlagfertig und souverän zu reagieren.

In einem Experiment stellte Professor Elger den verbalen Angriff nach und wertete die Hirnströme der Probanden aus.  Die Provokationen durch wurden durch unangenehm schrille akustische Signale simuliert, die den Probanden unerwartet über eine Kopfhörer eingespielt wurden. Die Hirnstrommessungen zeigten eine starke neuronale Reaktion auf diesen Reiz fest.

 

Foto: Monja Schnider / pixelio.de

»Der unerwartete Reiz aktiviert das Gehirn ungewöhnlich stark und lange. Wenn wir emotional erregt werden, sind unsere Nervenzellen erst einmal blockiert. Die Neuronen sind beschäftig und dann ist schlagfertiges Handeln so gut wie unmöglich.«, sagt Professor Elgar.

Allerdings gibt es auch Menschen, die keine so hohe Reizschwelle haben und sich daher nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen. Nach den Untersuchungen Elgers reduziert sich bei Menschen, die sehr schlagfertig sind, der Reiz nach einer halben Sekunde wieder auf Null und das Gehirn ist bereit für eine Reaktion. Je gewohnter wir den Reiz empfinden, desto geringer fällt die blockierende Reaktion des Hirns aus.

Die Gute Nachricht ist daher für Sie: Sie können Ihre Schlagfertigkeit systematisch trainieren.

Je häufiger Sie sich spielerisch einer Provokation aussetzen, desto gelassener wird Ihre Reaktion darauf sein. Empfinden Sie den Angriff als halbwegs normal, fällt es Ihnen wesentlich leichter eine clevere Antwort zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.