Was Humor ausmacht

Jeder Witz enthält etwas Ungeahntes, Unvorhergesehenes, deshalb lachen wir. Dabei kann der Witz dadurch ausgelöst werden, dass wir gedanklich etwas ergänzen müssen oder durch die Tatsache, dass wir durch unser gewohntes Denken auf eine falsche Fährte gesetzt haben, die in der Pointe bewusst durchbrochen wird. Ein Meister dieser Art von Humor ist Dieter Nuhr:

Bei der Fußball-WM habe ich mir Österreich gegen Kamerun angeschaut. Auf der einen Seite Exoten, fremde Kultur, wilde Riten – und auf der anderen Seite Kamerun! – Dieter Nuhr

Weder Dieter Nuhr, Harald Schmidt noch Stefan Raab entwickeln ihre Gags nur spontan auf der Bühne. Ich habe mich neulich mit dem Comedian Vince Ebers unterhalten können. Für ihn besteht die Entwicklung eines neuen Programms aus einem Jahr harter Arbeit, in dem an jedem Satz und jeder Pointe so lange gefeilt wird, bis diese tatsächlich zum gewollten Lacher führt. Hinter vielen großen Comedians steht ein Team von Gagschreibern, die diese Techniken beherrschen. Für die Harald Schmidt Show wurden zeitweise zehn Gagschreiber beschäftigt. Zu tagesaktuellen Themen bekamen diese drei Stunden Zeit, ihre Witze zu entwickeln. So kamen für den Abend über Hundert Pointen zusammen, aus denen Schmidt und seine Redaktion eine Handvoll als die besten auswählten. Die flotte Unterhaltungsshow im Fernsehen ist somit eine Mischung aus Techniken, Fleiß und Performance.

Sofern Sie kein Berufskomiker sind, werden Sie es schwer haben, wenn Sie Ihren Humor an den prominenten Künstlern messen. Wenn Harald Schmidt unter hundert Gags ausgewählt hat, sollten Sie sich für Ihren eigenen Humor auch eine gewisse Fehlerquote zugestehen. Insbesondere dann, wenn Sie spontan reagieren wollen. Als Geschäftsführer eines Unternehmenstheaters weiß ich, dass sich Improvisationstheater-Künstler für ihre Arbeit eine Quote von 80 % schlechten Pointen zugestehen. Wichtig ist, dass Sie in Übung bleiben und ausprobieren, witzig zu sein. Wenn Sie erwarten, dass jeder Gag zündet, werden Sie zwangsläufig frustriert.

Erwarten Sie nicht, dass alle Ihre Witze oder Humorübungen sofort mit Lachen quittiert werden. Sie sollten am Ball bleiben und trainieren, damit Sie Schritt für Schritt Ihre Sicherheit auf diesem Terrain erhöhen können. Bald werden Sie merken, dass Sie souverän humorvoll auftreten können und ein Band zu den Menschen knüpfen.

Sie müssen auch kein Gagschreiber werden, um schlagfertig und humorvoll zu sein. Üben Sie einfach, mehr Humor in Ihre Kommunikation zu bringen. Die Techniken dafür zeige ich Ihnen. Was Sie mitbringen müssen, ist die richtige Einstellung, ein wenig Mut und die angemessene Portion Frechheit.

Natürlich hat jede Form von Humor auch ein individuelles Element, das von Ihrer Persönlichkeit geprägt wird. Ihre eigene Identität, Ihre Persönlichkeit und Ihr eigenes Komikverständnis werden daher ganz wesentliche Komponenten Ihres Humors sein. Deshalb müssen Sie auch nicht alles, was ich hier schreibe, als grandios witzig ansehen. Die Beispiele sind natürlich sehr von meinem Humorverständnis geprägt, das Sie nicht unbedingt teilen müssen. Trotzdem freue ich mich natürlich, wenn Sie wie ich über die Beispiele schmunzeln können. Wichtiger ist allerdings, dass Sie die Techniken verstehen, und aus ihnen Ihre eigene Form des Humors entwickeln. Im nächsten Schritt gebe ich Ihnen einen Überblick.

656830_web_R_by_Dieter Schütz_pixelio.de

Fällt Ihnen ein guter Gag ein?

Dieter Schütz / www.pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.