Die besten Flirttipps für den Flirt bei Facebook, Whatsapp & Co.

Flirten auf Facebook, Whatssapp und Co. : So wird es gemacht

Richtig flirten will gelernt sein. Das gilt auch in den so genannten sozialen Medien, wie beispielsweise Facebook oder Nachrichtendiensten wie Whatsapp und Co.
In erster Linie soll der Flirt im Chat Spaß bringen. Im besten Fall ergeben sich aus ihm jedoch enge Freundschaften der noch besser: die ganz große Liebe. Damit dies ab jetzt auch Ihnen gelingt, finden Sie in diesem Blogeintrag die wichtigsten Tipps für einen gelungenen Flirt bei Facebook, Whatsapp und Co.

Individualität ist gefragt

Das Flirten im Chat oder den sozialen Medien ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Viele Menschen nutzen diese Art des Flirtens, um potentielle Datepartner kennen zu lernen, sich gegenseitig erst einmal zwanglos zu „beschnuppern“ und vorab einen Eindruck vom Anderen zu erhalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich selbst eher zu der schüchternen Spezies Mensch zählen würden oder bereits ein wahrer Flirt- Experte sind. Flirten im Chat kann jeder!
Wichtig sind hierbei individuelle, schlagfertige Nachrichten und Antworten. Ein plumpes “ Bock auf Kaffee…?“ hat noch keinen potentiellen Datepartner begeistern können! Stattdessen sollten Sie ihren Flirtpartner immer beim Namen nennen. Das schafft Vertrauen und ein Wohlgefühl beim Anderen. Generell gilt: eine offene Anrede um Beginn eines Flirts ist bereits die halbe Miete.
Kennen Sie sich bereits, sind kleine Hinweise, die eine Verbindung zwischen Ihnen schaffen eine gute Wahl. Dies kann ein Verweis auf das letzte Chat- Gespräch sein, ein kurzer Satz, der deutlich macht, dass Sie Interesse am Anderen haben oder auch ein lustiges Bild. Doch Vorsicht bei dem Gebrauch von Emoticons: zu viele gelbe Smileys lassen Ihre Nachricht schnell kindisch und albern wirken. Hinzu kommt, dass die riesige Auswahl an Emoticons, die dem User heutzutage bereit stehen, nicht selten unterschiedlich interpretiert werden. Gegen eine humorvolle, eventuelle ironische Nachricht gekennzeichnet durch den klassischen Zwinker- Smiley spricht jedoch nichts! 😉

Kurz und präzise darf es sein

Lang ausformulierte Sätze sind sicher schön und etwas für die briefschreibenden Romantiker unter Ihnen. Für das Flirten bei Facebook, Whatsapp und Co. gilt jedoch: auf den Punkt soll es sein, sprich: kurz und präzise.
Detaillierte Erzählungen, Geschichten und Anekdoten sind gemacht für persönliche Treffen und erste Dates. Beim virtuellen Flirten sind jedoch kurze, knackige Messages willkommen. Bedenken Sie, dass via Whatssapp, Facebook und Co,heutzutage überall und zu jeder Zeit drauf los geflirtet werden kann. In der Mittagspause kurz mal auf das Handy geschaut und eine kleine Flirt- Nachricht abgeschickt?!- kein Problem! Dies gelingt aber nur, wenn Ihre Nachrichten kurz gehalten werden. Wir reden hierbei allerdings nicht von wortkargen einzelnen Nachrichten wie beispielsweise ein einfaches „Nein!“ auf die Frage, ob man heute Abend schon etwas vorhätte. Dies wirkt schroff und zurückweisend. Ganze Sätze sind auch beim virtuellen Flirten ein Muss, allerdings präzise auf den Punkt gebracht ohne viele Schnörkel und endlose Nebensätze, wie sie früher in der Schule bei Aufsätzen gern verwendet wurden.

Wie lang Zeit lassen bis zur Antwort?

Regeln, die besagen, dass man (oder Frau) sich mindestens drei Tage Zeit lassen muss bis zur Antwort eines virtuellen Flirts sind nicht mehr aktuell und führen beim Flirtpartner zu Missverständnissen und zurückgewiesenen Gefühlen. Wenn Sie das Bedürfnis haben, Ihrem Flirtpartner eine kurze, lustige Nachricht zu senden: dann go! Flirten Sie drauf los! Einzige Ausnahme hierbei: der auserwählte Chatpartner schreibt nie oder nur sehr zurückhaltend und unhöflich zurück. In diesem Fall überhäufen Sie den Anderen bitte nicht mit Flirtnachrichten. Das virtuelle Flirten funktioniert nur, wenn beide Partner sich ergänzen und ein lockeres Spiel aus Flirt und Antwort entsteht. Merken Sie, dass der Andere das Interesse am Flirt verliert, warten Sie zunächst ab, anstatt eine Nachricht nach der Anderen zu verschicken. Manchmal ist Schweigen besser als ein „Overkill- Flirt“ und führt zu neuen, vielversprechenden Flirts.

Rhetorik vom Profi lernen

Möchten Sie noch mehr erfahren – auch in Bezug auf weitere Lebenslagen, die nicht unmittelbar mit dem Flirten zu tun haben? Rhetorikexperte und Professional-Speaker Gero Teufert bietet für kleine Gruppen bis maximal 8 Teilnehmer und auch für Firmenevents unterschiedliche Seminare und Vorträge an, die auf den Bedarf der Zuhörer abgestimmt sind. finden Sie eine Gesamtübersicht von Seminaren, die im Jahr 2016 noch auf dem Programm stehen. Jenes Seminar zielt inhaltlich sehr darauf ab, wie man abseits des virtuellen Kontakts auch im „echten Leben“ sein Gegenüber überzeugen kann. Informieren Sie sich ganz unverbindlich über das Kontaktformular und heben Sie Ihre Rhetorik eine Ebene höher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.